Skip to main content

Impuls zum 29. Sonntag im Jahreskreis

17. Oktober 2021

Bei euch aber soll es nicht so sein

In diesen Wochen nach der Bundestagswahl geht es in den Nachrichten immer auch um die Sondierungen der Parteien, die miteinander die neue Regierung bilden wollen. Am Ende, hoffentlich erst am Ende, wird es auch darum gehen, welche Personen in dieser Regierung Aufgaben übernehmen, wer Ministerin oder Minister wird.

Minister sein stellt uns Jesus im heutigen Evangelium als die christliche Haltung vor: „Wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein.“ Minister heißt übersetzt nichts anderes als Diener.

Aber allzu oft müssen wir den Eindruck haben, dass es in der Politik nicht zuerst ums Dienen geht. Wer sich in Notzeiten persönlich bereichert, indem er Geschäfte mit Alltagsmasken vermittelt, wer geschönte Umfragen in Auftrag gibt, um größer und besser zu erscheinen, der versteht sich wohl nicht zuerst als Diener des Volkes. 

In unserer Kirche sind dem Wort Jesu folgend, alle Ämter Dienstämter. Zumindest in der Theorie. Der Papst trägt den Titel „Diener der Diener Gottes“. Doch auch die Nachfolger der Apostel, von denen wir im Evangelium lesen, sind nicht davor gefeit, nach den besten Plätzen zu schielen, ihr Dienstamt zu missbrauchen, zu herrschen statt zu dienen. So sehr, dass der Missbrauch in seinen unterschiedlichen Ausprägungen das öffentliche Bild der Kirche heute zu großen Teilen bestimmt.

Aber wenn ich an diesem Sonntag nur „auf die da oben“ schaue, werde ich dem Evangelium nicht gerecht. Im Alltag kenne ich im Kleinen wie im Großen die Versuchung, mich vorzudrängeln, mir mehr zu nehmen als mir zusteht, den Kollegen etwas kleiner zu machen, um selbst größer zu erscheinen, Macht über andere auszuüben, auf ihre Kosten zu leben. Oft mit der vorgeschobenen, faden Rechtfertigung: Das machen doch alle so.

„Bei euch aber soll es nicht so sein.“ In der Welt Gottes soll es keine Herrschaft von Menschen über Menschen geben. Weit sind wir in Kirche und Welt davon entfernt. Und doch können wir dem näher kommen – mit vielen kleinen und noch so alltäglichen Schritten; immer, wenn wir uns an sein Wort erinnern: „Bei euch aber soll es nicht so sein.“

Impuls von Peter Wegener

Herz-Jesu-Pilgertag

Der für den 12.9. geplante Pilgertag findet in Folge der Flutkatastrophe nicht wie geplant statt. Es wird ein Gottesdienst gestreamt.

Read more

Citykirche-Newsletter August/September 2021

Newsletter August/September 2021

Read more

Der neue Apostel ist erschienen!

Die neue Ausgabe könnte auch in Ihrem Briefkasten stecken ...

Read more

Termine

Hinweise auf besondere Veranstaltungen

Termin: Mittwoch, 13:30 Uhr

Leitung: Monika Kilian

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, Telefon: 02 61 91 26 30

Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

Termin: Donnerstag, 19:00 Uhr

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, Telefon: 02 61 91 26 30

Leitung: Matthias Olzem

Es werden interessante Filme außerhalb des Mainstreams gezeigt, die etwas über das menschliche Leben in den unterschiedlichsten Facetten zu erzählen haben. Zu Beginn gibt es eine kurze Einführung und einen Kurzfilm als Vorfilm. Im Anschluss an den Film besteht die Gelegenheit zu Austausch und Gespräch.

Coronabedingt ist eine vorherige Anmeldung erforderlich: info@khg-koblenz.de

Termin: Samstag, 9:00 bis 11:30 Uhr

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, in der Sakristei, Telefon: 02 61 91 26 30

Leitung: P. Martin Königstein ss.cc.

Das kontemplative Gebet führt uns weg von den Zerstreuungen unseres Lebens, hin zu mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit. Eine Einladung, gemeinsam unter Anleitung einen ganzen Vormittag in Stille zu verweilen, zu sitzen und zu schweigen, in vier Einheiten à 25 Minuten.

Wir bitten etwa 10 Minuten vor Beginn anwesend zu sein, Mund - und Nasen-schutzmaske zu tragen und den Abstand von mindestens 1, 50 m zu halten. Die Stühle in der Sakristei stehen so, dass der Abstand gewährleistet ist. Da die Teilnehmer:innenzahl begrenzt ist bitten wir um Anmeldung bis jeweils 2 Tage vor dem Termin bei dieser Adresse: mksscc@gmail.com -  geben Sie bitte vollständigen Namen, Adresse und Telefon-Nr. an.

Die „Tänze des Universellen Friedens” nach Samuel Lewis (1896-1971) sind eine Sammlung von mehr als 500 Tänzen und Gesängen aus allen großen spirituellen Traditionen. Sie bieten einen Beitrag zu mehr Toleranz, Achtung und Verständnis zwischen Menschen und Kulturen und für den eigenen inneren Frieden.

Termin: Dienstag, 19:00 Uhr
Leitung: Doris Brauneck, Zertifizierte Tanzleiterin

Anmeldung erbeten an:
dekanat.koblenz(at)bistum-trier.de
0261 963 55 80

Termin: Mittwoch, 13:30 Uhr

Leitung: Monika Kilian

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, Telefon: 02 61 91 26 30

Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

Termin: Mittwoch, 13:30 Uhr

Leitung: Monika Kilian

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, Telefon: 02 61 91 26 30

Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

Termin: Donnerstag, 19:00 Uhr

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, Telefon: 02 61 91 26 30

Leitung: Matthias Olzem

Es werden interessante Filme außerhalb des Mainstreams gezeigt, die etwas über das menschliche Leben in den unterschiedlichsten Facetten zu erzählen haben. Zu Beginn gibt es eine kurze Einführung und einen Kurzfilm als Vorfilm. Im Anschluss an den Film besteht die Gelegenheit zu Austausch und Gespräch.

Coronabedingt ist eine vorherige Anmeldung erforderlich: info@khg-koblenz.de

Termin: Samstag, 9:00 bis 11:30 Uhr

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, in der Sakristei, Telefon: 02 61 91 26 30

Leitung: P. Martin Königstein ss.cc.

Das kontemplative Gebet führt uns weg von den Zerstreuungen unseres Lebens, hin zu mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit. Eine Einladung, gemeinsam unter Anleitung einen ganzen Vormittag in Stille zu verweilen, zu sitzen und zu schweigen, in vier Einheiten à 25 Minuten.

Wir bitten etwa 10 Minuten vor Beginn anwesend zu sein, Mund - und Nasen-schutzmaske zu tragen und den Abstand von mindestens 1, 50 m zu halten. Die Stühle in der Sakristei stehen so, dass der Abstand gewährleistet ist. Da die Teilnehmer:innenzahl begrenzt ist bitten wir um Anmeldung bis jeweils 2 Tage vor dem Termin bei dieser Adresse: mksscc@gmail.com -  geben Sie bitte vollständigen Namen, Adresse und Telefon-Nr. an.

Termin: Samstag, 17:30 bis 17:50 Uhr

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, in der Sakristei, Telefon: 02 61 91 26 30

 „Der andere Advent”

Termin: Mittwoch, 13:30 Uhr

Leitung: Monika Kilian

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, Telefon: 02 61 91 26 30

Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

Termin: Mittwoch, 13:30 Uhr

Leitung: Monika Kilian

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, Telefon: 02 61 91 26 30

Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

Termin: Samstag, 9:00 bis 11:30 Uhr

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, in der Sakristei, Telefon: 02 61 91 26 30

Leitung: P. Martin Königstein ss.cc.

Das kontemplative Gebet führt uns weg von den Zerstreuungen unseres Lebens, hin zu mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit. Eine Einladung, gemeinsam unter Anleitung einen ganzen Vormittag in Stille zu verweilen, zu sitzen und zu schweigen, in vier Einheiten à 25 Minuten.

Wir bitten etwa 10 Minuten vor Beginn anwesend zu sein, Mund - und Nasen-schutzmaske zu tragen und den Abstand von mindestens 1, 50 m zu halten. Die Stühle in der Sakristei stehen so, dass der Abstand gewährleistet ist. Da die Teilnehmer:innenzahl begrenzt ist bitten wir um Anmeldung bis jeweils 2 Tage vor dem Termin bei dieser Adresse: mksscc@gmail.com -  geben Sie bitte vollständigen Namen, Adresse und Telefon-Nr. an.

Termin: Samstag, 17:30 bis 17:50 Uhr

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, in der Sakristei, Telefon: 02 61 91 26 30

 „Der andere Advent”

Herz-Jesu-Messe am 12.09.2021, um 09:30 Uhr, aus der Pfarrkirche St. Pankratius in Weilerswist-Lommersum

https://youtu.be/bDjFTmsV5rI