Skip to main content

Impuls zum 1. Adventssonntag

28.11.2021

Richtet euch auf

Bilder des Untergangs beschwört das Evangelium des ersten Adventssonntags herauf: Die Völker werden bestürzt und ratlos sein über das Toben und Donnern des Meeres. Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Erwartung der Dinge, die über den Erdkreis kommen… (Lukas 21,25f).

„Wir leben in ungewöhnlichen Zeiten“, stellt die Innsbrucker Theologin Michaela Quast-Neulinger aktuell in einem Beitrag auf der Seite feinschwarz.net fest. „Mancher sieht nicht nur die Krise, die Zeit der Entscheidung, sondern geradezu die Apokalypse, angebrochen in einer Pandemie, dem Übergriff der Techno-Riesen aus dem Silicon Valley und den Klimaveränderungen.“ Ob Apokalypse oder nicht: es ist in jedem Fall eine sehr herausfordernde Zeit, in der wir gerade leben.

Wenn es so zu toben und zu donnern beginnt, wenn alles erschüttert wird, dann möchte ich mich ducken und verkriechen, irgendwo in Sicherheit bringen. Aber, so Quast-Neulinger in ihrem Beitrag, diese apokalyptischen Bilder sollen uns „nicht lähmen, sondern im Angesicht der Bedrängnis, die in jeder Zeit begegnet, zum Handeln bestärken, gerade auch zum Handeln als politischem Tun.“

Diese Haltung entspricht für mich auch der Aufforderung des Lukas, die in der Mitte des heutigen Evangeliums steht: „Richtet euch auf und erhebt euer Haupt, denn eure Erlösung ist nahe“ (21,28).

Mit dem Anzünden der ersten Kerze im Advent erinnere ich mich neu daran: unser aller Leben liegt in Gottes Hand, ihm liegt nicht an Zerstörung und Untergang sondern an Rettung und Erlösung. Er lädt mich ein, aufrecht und erhobenen Hauptes durch diese Zeit gehen – mit einem wachsamen und aufmerksamen Blick für die Zeichen der Zeit. 

Impuls von Peter Wegener

Was hilft leben?

Bericht vom Herz-Jesu-Pilgertag in Lommersum

Lange schon war dieser Herz-Jesu-Pilgertag geplant. Der damalige Pilgerleiter Heinz-Josef Catrein SSCC…

Read more

Der neue Apostel ist erschienen!

Die neue Ausgabe könnte auch in Ihrem Briefkasten stecken ...

Read more

Herz-Jesu-Pilgertag

Der für den 12.9. geplante Pilgertag findet in Folge der Flutkatastrophe nicht wie geplant statt. Es wird ein Gottesdienst gestreamt.

Read more

Termine

Hinweise auf besondere Veranstaltungen

Termin: Samstag, 9:00 bis 11:30 Uhr

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, in der Sakristei, Telefon: 02 61 91 26 30

Leitung: P. Martin Königstein ss.cc.

Das kontemplative Gebet führt uns weg von den Zerstreuungen unseres Lebens, hin zu mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit. Eine Einladung, gemeinsam unter Anleitung einen ganzen Vormittag in Stille zu verweilen, zu sitzen und zu schweigen, in vier Einheiten à 25 Minuten.

Wir bitten etwa 10 Minuten vor Beginn anwesend zu sein, Mund - und Nasen-schutzmaske zu tragen und den Abstand von mindestens 1, 50 m zu halten. Die Stühle in der Sakristei stehen so, dass der Abstand gewährleistet ist. Da die Teilnehmer:innenzahl begrenzt ist bitten wir um Anmeldung bis jeweils 2 Tage vor dem Termin bei dieser Adresse: mksscc@gmail.com -  geben Sie bitte vollständigen Namen, Adresse und Telefon-Nr. an.

Termin: Samstag, 17:30 bis 17:50 Uhr

Ort: Arnsteiner Patres in Koblenz, Citykirche, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, in der Sakristei, Telefon: 02 61 91 26 30

 „Der andere Advent”

Herz-Jesu-Messe am 12.09.2021, um 09:30 Uhr, aus der Pfarrkirche St. Pankratius in Weilerswist-Lommersum

https://youtu.be/bDjFTmsV5rI